Kann eine Aktie jederzeit verkauft werden?

Kann eine Aktie jederzeit verkauft werden?

Wenn man es sehr vereinfacht, hängt das renditereiche Anlegen von nur zwei wichtigen Entscheidungen ab. Dem Kauf zum richtigen Zeitpunkt und dem Verkauf zum richtigen Zeitpunkt. Denn um einen Gewinn zu erzielen, kommt es letztendlich auf die Ausführung dieser beiden Entscheidungen an. Du würdest nun auch gerne mit dem Anlegen beginnen, bist dir aber unsicher wie schnell du dein in Aktien angelegtes Geld wieder zu Cash machen kannst? Wir klären daher in diesem Beitrag die Frage: „Kann eine Aktie jederzeit verkauft werden?

Aktien können grundsätzlich zu den Handelszeiten des jeweiligen Marktes verkauft werden. Diese liegen an der Frankfurter Börse zwischen 08:00 und 22:00 Uhr. Einige Plattformen bieten den Kauf und Verkauf von Aktien auch außerhalb dieser Zeiten und an Wochenenden und Feiertagen an. Aufgrund von mangelnder Transparenz und ungenauer Preisfindung, kann der Handel nach Marktschluss jedoch mit erhöhten Risiken verbunden sein.  

Inhaltsverzeichnis

Wann sind die Handelszeiten an der Börse, um eine Aktie zu verkaufen?

Eigentlich können Aktien nur verkauft werden, wenn der Markt geöffnet ist. Die Frankfurter Börse hat 2018 die Uhrzeit für den Handel mit Aktien auf 08:00 bis 22:00 Uhr ausgeweitet. Diese Handelszeiten gelten nicht für Feiertage und Wochenenden. Willst du also eine Aktie am Wochenende verkaufen, musst du warten, bis der Markt am Montag wieder öffnet.

Handelszeit der Börse

Andererseits gibt es einige Netzwerke (Broker), die den Handel nach Geschäftsschluss ermöglichen. Allerdings empfiehlt es sich nicht nach Marktschluss Aktien zu kaufen oder verkaufen. Denn in diesen Zeiträumen kann es zur mangelnden Transparenz auf den Märkten und zu Ungenauigkeiten bei der Preisfindung kommen. Somit ist der Handel von Aktien nach Marktschluss mit höheren Risiken verbunden.

Vielleicht interessiert dich auch unser Artikel zum Thema „Warum Aktien Kaufen?“. Hier geben wir dir 8 Gründe mit dem Anlegen zu beginnen.

Keine Nachfrage, kein Verkauf?

Grundsätzlich können Aktien nur dann verkauft werden, wenn es einen Gegenpart gibt, der das Wertpapier kaufen möchte. Meist gibt es jedoch einen solchen Gegenpart, in Form eines Käufers. Dies ist auch der Fall, wenn sich deine Aktie im Abwärtstrend befindet. Allerdings kann der Verkauf bei einem rapiden Fall des Kurses, auch mit spürbaren Verlusten verbunden sein.

Nur selten geschieht es, dass der Wert einer Aktie so stark sinkt, dass der Preis auf wenige Cents fällt und sie von der Börse genommen wird. Wenn dies der Fall ist, können diese Aktien aber meist noch im Freiverkehr verkauft werden.

Kann der Handel an der Börse angehalten werden?

Die Börse kann den Handel mit einer bestimmten Aktie auch für gewisse Zeit aussetzen. Dies kann passieren, wenn ein Unternehmen Nachrichten ankündigt, die sich unverhältnismäßig auf den Aktienkurs auswirken, aber auch wenn unklar ist, ob die Aktie noch den Börsennotierungsstandards entspricht.

Des Weiteren, kann ein deutliches Ungleichgewicht von Kauf- und Verkaufsaufträgen zu einem Handelsstop führen. Das geschah bereits durch falsche Berichterstattung, ist aber trotzdem sehr selten. Wenn es trotzdem dazu kommt, dauert ein Handelsstop meist kürzer als eine Stunde.

Aktien mit einem Stop Auftrag verkaufen

Du kannst deine Aktien auch automatisch mit einer Stop Order verkaufen, wenn diese auf einen bestimmten Preis fällt. Dabei legst du ganz einfach einen Verkaufspreis fest. Nehmen wir an, dass der Wert deiner Aktie bei 100€ liegt. Du denkst aber, dass der Kurs in den nächsten Tagen stark fallen könnte.

In diesem Fall kannst du dich gegen hohe Verluste absichern, indem du einen Verkaufspreis bei 90€ festlegst. Wenn der Wert der Aktie nun auf 90€ fällt, wird diese automatisch verkauft. Wenn der Kurs jedoch nie so tief fällt, wird deine Stop Order nicht ausgelöst und deine Aktie nicht verkauft.  

Aktien mit einem Limit Auftrag verkaufen

Die Limit Order kann ebenfalls zum automatischen Verkauf von Aktien verwendet werden. Sie wird zum Beispiel strategisch, bei einem Aufwärtstrend eingesetzt. Nehmen wir an deine Aktie ist 80€ Wert (Tendenz steigend). Du denkst jedoch, dass dieser Aufwärtstrend bei 100€ endet.

In diesem Fall kannst du ein Limit (Verkaufspreis) bei 100€ setzen. Erreicht die Aktie nun diesen Kurs, dann wird sie automatisch verkauft und du realisierst einen Gewinn. Wird der Kurs nicht erreicht, wird deine Aktie auch nicht verkauft.

Fazit – Kann eine Aktie jederzeit verkauft werden?

Es sollte normalerweise kein Problem sein deine Aktien zu fast jeder Zeit zu verkaufen. Immerhin hast du dafür unter der Woche jeden Tag einen Zeitraum zwischen 08:00 und 22:00 Uhr. Auch wenn einige Plattformen den Handel nach Marktschluss anbieten, empfehlen wir dir, keine übereilten Entscheidungen zu diesen Zeiten zu treffen. Sondern entweder bis Markteröffnung zu warten, oder schon vorab durch Stop und Limit Order für eine Absicherung deiner Positionen zu sorgen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on reddit
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Weitere Aktien Tipps

2 Kommentare zu „Kann eine Aktie jederzeit verkauft werden?“

  1. Pingback: Wieviel Geld kann man mit Aktien verdienen? Rendite beim Anlegen

  2. Pingback: Welche Aktien kaufen als Anfänger? 6 Aktien für neue Anleger

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top